Presse

Produktionshalle 4.0 am Standort Herrenwiese eingeweiht

Sie sind hier: Startseite - Produktionshalle 4.0 am Standort Herrenwiese eingeweiht

EJOT Qualität verbindet ®
 „Der 8. Juli 2017 markiert in der Geschichte unseres Unternehmens einen bedeutenden Entwicklungsschritt“, betonte der Geschäftsführende Gesellschafter der EJOT Gruppe, Christian Kocherscheidt, am Tag der offiziellen Einweihung der neuen Produktionshalle 4.0 am Standort Herrenwiese in Bad Berleburg.
 
Die neue Produktionshalle diene vornehmlich dem Ziel, möglichst perfekte Produkte effektiv und wirtschaftlich herzustellen. Die Entscheidung für den Neubau sowie die maschinelle Belegung des Gebäudes sei eng mit dem Erfolg der EJOFORM® Produktfamilie verbunden, die sich in den vergangenen Jahren zu einem wichtigen und expansiven Baustein des EJOT Produkt-Portfolios entwickelt habe.
 
Aus einfachen Umformteilen wurden erst Mehrstufen-Umformteile, mit stetig zunehmender Anzahl der Umformstufen. Und schließlich entwickelten sich, durch die Integration zusätzlicher Prozessschritte und Nachbearbeitungen, die sogenannten EJOFORM® Forgings. Dabei handelt es sich um sehr komplexe, hochpräzise Kaltformteile mit nahezu unbegrenzter Funktionsvielfalt, die kundenindividuell hergestellt werden.
 
Wichtiger Bestandteil in der neuen Halle ist die Lernwerkstatt: „Damit wollen wir Aus- und Weiterbildung im gewerblich-technischen Bereich zukunftsfähig machen und unseren Part des dualen Ausbildungssystems – um das uns die Welt beneidet – vorbildlich erfüllen, so Christian Kocherscheidt weiter.
 
 
Besonders dankte Christian Kocherscheidt den Architekten Monika Weber-Pahl und Prof. Burkhard Pahl, die für EJOT bereits seit fast 30 Jahren planen und bauen und damit bereits markenbildend für die EJOT Gruppe seien. Die stützenfreie Halle hat eine Länge von 120 Metern auf einer Produktionsfläche von 3600 Quadratmetern mit einem Schwerlastboden, der an jeder Stelle eine Einzellast von 60 Tonnen trägt. Perfekt sind auch die eingegliederten Nebenräume mit zusammen 2000 Quadratmetern Fläche.

Großen Dank richtete Christian Kocherscheidt vor allem an die Mitarbeiter mit dem Geschäftsbereichsleiter Andreas Plaum und dem Leiter des Gebäudemanagements Heiko Stötzel. Es sei nicht einfach getan mit einem Umzug von A nach B, sondern es handele sich de facto um eine Umstrukturierung des gesamten Standorts mit Auswirkungen auch auf andere Standorte. „Die dafür erforderliche, generalstabsmäßige Organisation haben Sie mit ihrem Engagement und viel Mühe erfolgreich umgesetzt. Allen Mitarbeitern, die in der inspirierenden Atmosphäre der neuen Produktionshalle tätig werden, wünsche ich die Erfahrung von Zufriedenheit und hoffentlich sogar Freude am neuen Arbeitsplatz.“
 

SeitenanfangSeite drucken

EJOT Qualität verbindet - Dieser Slogan bringt die Maxime unseres Handelns auf einen Punkt. Zum einen spiegelt er das
kompromisslose Streben nach höchster Produktqualität wider. Zum anderen unterstreicht er, über den rein technischen
Aspekt hinaus, dass uns die Beziehungen zu den Menschen innerhalb und außerhalb des Unternehmens genauso wichtig sind.